10 Materialien für Kooperatives Lernen


10 Materialien für Kooperatives Lernen

18,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kooperatives Lernen ist ein vielgestaltiges, eigenständiges, handlungsorientiertes Lernen in der Kleingruppe. Kooperatives Lernen… ist – allgemein definiert – ein methodischer Ansatz, das Klassengeschehen so zu organisieren, dass: • Schüler direkt miteinander in Kontakt kommen, • jeweils voneinander, • als auch vom Lehrer und ihrer Umwelt lernen können. Im Idealfall sind alle Gruppenmitglieder gleichberechtigt am Lerngeschehen beteiligt und tragen gemeinsam Verantwortung. Es erfüllt die Kriterien des traditionellen Gruppenunterrichts, geht aber darüber hinaus, weil es zusätzliche, wertvolle und wichtige Strukturierungshilfen liefert, die ein erfolgreiches Arbeiten in der Gruppe begünstigen. Im vorliegenden Geheft sind folgende Strukturierungshilfen zusammengefasst: • Rollen- oder Jobkärtchen zum Anstecken an die Kleidung und zur Kennzeichnung an der Tafel. Sie zeigen an, was ein Teammitglied bei der gemeinsamen Gruppenaufgabe zu tun hat und verhindern, dass einige Kinder alles machen wollen und die „Chefrolle“ für sich reklamieren. • Gruppierungskärtchen, die dazu dienen, eine schnelle Zufallsgruppierung für „ad-hoc-Gruppen“ (Zusammenbinden von Gruppenmitgliedern für einen kurzen Austausch)oder „formale Gruppen“ (Arbeitsgruppen für eine Lerneinheit oder ein Projekt) vorzunehmen. • Teambildende Übungen, die Schülern einen Anlass geben, sich über Dinge, die ihnen am Herzen liegen, auszutauschen. Mit ihrer Hilfe kann bei stetiger Anwendung über die Zeit aus der losen Gruppe ein echtes Team entwickelt werden. • Vorlagen für die Einrichtung eines Sozialziele-Centers, wo die gemeinsam von Schülern und der Lehrkraft erarbeiteten Sozialfertigkeiten als Verhaltensregeln visualisiert werden können. • Bewertungsbögen zur Evaluation von Gruppenprozessen und Produkten. Hierdurch soll dem einzelnen Gruppenmitglied sowie der Gesamtgruppe und der Lehrkraft eine Reflexionshilfe an die Hand gegeben werden, mit deren Hilfe eingeschätzt werden kann, wie gut die sozialen und fachlichen Ziele erfüllt wurden, was die Arbeitsprozesse erleichtert/erschwert hat, welche Wege und Umwege auf dem Weg zum Arbeitsprodukt beschritten wurden und was man das nächste Mal anders/besser machen würde. * Die Rollen- und Gruppierungskärtchen sowie das Equipment für das Sozialziele-Center sollten unbedingt laminiert werden. So kommen die Farben noch intensiver heraus und das Material wird widerstandsfähig.
Diese Kategorie durchsuchen: Startseite